www.christentum.pictokon.net        Bilder und Notizen zum Christentum: wann ist man ein Christ?

 

 








 
 

02
 

startseite   
Inhalt    
  

  Jesus Christus - Christ werden
[HOME]  [Inhalt]  [Johannesevangelium online lesen]                    [zurück] [weiter >]
 
Christ werden. Was ist christlich? Wie wird man Christ oder wann handelt man christlich? Wann bin ich gläubig? Gibt es dazu kurze Antworten? Was ist der Unterschied zu anderen Religionen?

Die meisten Menschen glauben, dass es in irgend einer Weise einen Gott oder wenigstens ein höheres, lenkendes Lebensprinzip gibt. Und umgangssprachlich fragt man den Mitmenschen oft schlicht: Glaubst du an Gott? Diese Frage werden viele Menschen mit Ja beantworten, aber dann sicher noch genauer erläutern. Viele Menschen werden aber auch mit Nein antworten, weil sie die Frage mit Kirche in Verbindung bringen, ansonsten aber eine tiefe innere Sehnsucht nach dem Sinn des Lebens haben..

Die Christen beantworten die Frage so: sie stellen sich die Gottheit, das Göttliche, Gott so vor, wie ihn Jesus von Nazareth uns gezeigt hat. Das ist alles, und es ist etwas anderes als einfach "nur" an Gott zu glauben.

Wenn du also Christ werden willst, musst auf die Suche gehen und die höhere, unbegreifliche Schöpfermacht des Universums versuchen so zu sehen, wie Jesus sie uns  gezeigt hat.

Diese Ur-Schöpfermacht, die wir Gott nennen, hatte sich schon in frühgeschichtlicher Zeit und sicher schon, so lang es Menschen gibt, durch Propheten verkündet: "Sucht mich, so werdet ihr leben." Anders formuliert: In der Suche nach dem Wesen Gottes werdet ihr den Sinn des Lebens finden.

Zusammenfassung: was ist christlicher Glaube?

Wir Christen glauben, dass Gott so ist, wie ihn Jesus uns gezeigt hat.
Das ist der erste Schritt zum christlichen Glauben. Mehr nicht. Gott zu suchen ist der Sinn des Lebens.                                       
weiter >>

Damit ist der Anfang schon gemacht. Was dieser Jesus vor ca. 2000 Jahren gelehrt hat und wie er gelebt hat, das kannst du in der Bibel nachlesen. Die Bibel ist für den Erstbetrachter ein wenig unübersichtlich und hat sicher auch zu viele Seiten uralter, schwer verständlicher Texte. Über Jesus von Nazareth berichten die sogenannten Evangelien. Das sind überschaubare Textabschnitte in der Bibel. Von diesen Evangelien gibt es in der Bibel vier an der Zahl. Die volkstümlichste Variante ist das Evangelium nach Johannes. Das ist der Bericht eines seiner vertrautesten Schüler.  Text: Johannesevangelium
 
 

01. Startseite     03. die Bibel verstehen  04. Glauben lernen  □ die Weihnachtsgeschichte

 
ak. 13.10.2011  
  Impressum © 18.07.2007